…And Justice For Jason

22, Aug, 2017

Die “…And Justice For All” war das erste Tape(!), dass ich von Metallica in meiner Jugend gekauft habe. Nach wie vor meine Lieblingsplatte der Band. Schon früher war mir aufgefallen, dass das Teil eigenartig abgemischt ist. Wegen des Sounds war die Musik ein guter Test für Kopfhörer und Boxen. :o)

Es gibt eine ganze Reihe an Begründungen, warum der Bass vor Release so runter gelevelt wurde, und die Rhythmusgitarre den Bass übernommen hat. Am wahrscheinlichsten halte ich die Version, dass die ursprünglichen Bandmitglieder nach dem Tod ihres Bassisten Cliff Burton so angepisst waren, dass sie den neuen Bassisten nicht auf der Aufnahme haben wollten.

Wobei Jason Newsted wirklich hervorragend spielt. Seine Releases mögen den Metal nicht voran treiben, sind aber grundsymphatisch und oldschool.

Es gibt mehrere Projekte, die der Justice den Bass zurück geben. Meiner Meinung nach sind die folgenden hörenswert und zeigen ganz klar, welche Tiefe dem Album verloren gegangen ist.

Mit der originalen Bassspur und, falls nich vorhanden, gecoverte Spur nachgemischt:

Mit viel Aufwand Bass und Gitarre auseinander dividiert und neu abgemischt:

Jason Newsted mit einem anderen Projekt:

  • Posted by Marcus in Musik